Medienspiegel

Niklaus Brantschen ist mit 83 Jahren erfolgreicher Buchautor, Grenzgänger zwischen den Religionen und begleitet suchende Menschen. Begleitet hat er auch Neue Wege-Redaktorin Geneva Moser. Im Lassalle-­­Haus Bad Schönbrunn sprechen die beiden über Spiritualität, Auszeiten und Zen.

Neue Wege / Ausgabe 3.21

Zen-Meister Niklaus Brantschen übt den vorbehaltlosen, wohlwollenden Blick auf alle Menschen.

reformiert Nr. 3 / Februar 2021

Valerio Ciriello war Banker und Beamter. Heute ist er Jesuit und Hochschulseelsorger an der Uni Luzern. Zufälle hätten ihn dahin geführt, sagt er. Nun will er den Studenten zu Weitblick verhelfen.

kath.ch, 26.1.2021

Liebe und Zölibat, Zen und Christentum – der Jesuit Niklaus Brantschen (83) passt in keine Schublade. Im Interview spricht er mit wachem Geist darüber, was Weihnachten eigentlich wirklich bedeutet, wie Liebe gelingen kann und warum er keine Angst vor dem Tod hat.

SonntagsBlick Magazin, 20.12.2020

Ein Beitrag zum bewegten Leben von Valerio Ciriello SJ

Luzerner Zeitung, 1.12.2020

Rituale im Alltag: Ein Trend bei den Jungen – und bei den Alten? Niklaus Brantschen im Generationen Talk mit der jungen Journalistin und Autorin Yvonne Eisenring.

Radio SRF, 30.11.2020

Die Zuwebe ist für die Gärtnerei im Lassalle-Haus verantwortlich. Nun wird die Infrastruktur erneuert.

Zuger Zeitung, 9.11.2020

Pater Wilfried Dettling ist der neue Bildungsleiter des Lassalle-Hauses Bad Schönbrunn in Edlibach. Der Jesuit will Bewährtes fortführen und Akzente setzen.

Luzerner Zeitung, 23.10.2020

Zen-Meditation und Traumarbeit sind ein Traumpaar - findet Pia Seiler, die Peter Widmers Kurs "Zen und Klartraum" im Lassalle-Haus besucht hat. Über Meditation, existentielle Botschaften und den Traumweg vom Darsteller zum Regisseur.

Magazin Spuren, 135, Juni 2020

Das Lassalle-Haus, ein religiöses Bildungszentrum im Kanton Zug, besteht in seiner heutigen Form seit 50 Jahren. Der Architekt André Studer orientierte sich damals am Prinzip der harmonikalen Architektur: Die Proportionen stehen in einem harmonischen Verhältnis zueinander.

Beitrag in der Sendung Perspektiven vom 5.7.2020 auf Radio SRF Zenger, von Léa Berger