Der Corona Nebel lichtet sich. Auch Dank Ihrer Unterstützung.

Auch in diesem Jahr macht uns Corona das Leben schwer. Seit Anfang Jahr ist das Haus geschlossen und eher geprägt vom Geist einer unliebsamen Stille. So mussten wir viele gut belegte Kurse und Seminare von Gastgruppen absagen.

Geduld ist gefragt. Eigentlich planten wir, unsere Tore auf Ostern hin zu öffnen. Doch der Bundesratsentscheid vom 19.3.2021 erlaubt dies leider nicht. Doch wir dürfen auch wieder frohen Mutes in die Zukunft schauen. Ostern liegt vor uns, Tage des Lichtblicks. Dies gibt uns Gelegenheit, die österliche Liturgie und die Auferstehung wieder vor Ort oder online zu feiern.

Die Botschaft der Auferstehung sehen wir als Zeichen für einen Weg, der uns aus der jetzigen Krise hinausführt. Wir befinden uns als Gesellschaft in einem Umbruch und sind gefordert auf allen Ebenen. Es braucht nun Vertrauen und eine lebendige Beziehung zu unseren Mitmenschen, zur Schöpfung und zu dem Geheimnis unseres Lebens, das wir Gott nennen. Wir sind aufeinander angewiesen, wenn wir die Probleme in dieser Welt lösen wollen.

Als Lassalle-Haus möchten wir ein Ort der lebendigen Beziehungen sein. Ein Ort, an dem Kraft und Mut geschöpft werden kann für den weiteren Weg. So freuen wir uns, dass Sie schon bald wieder unser Haus besuchen und die Stille von Bad Schönbrunn mittragen können.

Die Monate der Stilllegung gehen uns als Non-Profit-Organisation an die Substanz. Daher wenden wir uns einmal mehr an Sie, uns in dieser ausserordentlichen Situation zu unterstützen. Mit Ihrem Beitrag in den Corona-Fonds helfen Sie uns, auch in Zukunft unsere Mission für die Stille und den Neuaufbruch zu erfüllen. Für Ihre Verbundenheit mit unserem Haus danken wir von ganzem Herzen. Wir werden alles dafür tun, um unseren Auftrag als Zentrum für Spiritualität, Dialog und Verantwortung auch in Zukunft wahrzunehmen. Im Anhang überreichen wir Ihnen ein paar Impulse auf Ostern hin – und darüber hinaus.

Herzliche Grüsse

Tobias Karcher SJ
Direktor Lassalle-Haus

Spendekonto:
«Verein Bad Schönbrunn»,
Zuger Kantonalbank, 6302 Zug
Konto 80-192-9
IBAN-Nummer: CH23 0078 7000 0702 4950 9