Maria Walpen

Stammt aus dem Oberwallis. Ihre Kindheit ist geprägt durch das Bauernleben und musikalisch durch das Singen in der Familie und die «Gregorianischen Gesänge» während den kirchlichen Feiern. Nach der klassischen Sängerausbildung und Auftritten als Solistin wird sie wieder an die Gregorianik herangeführt und sie erfährt es als ihre Berufung, diese Gesänge weiterzugeben und zu pflegen.

Berufserfahrung:
Seit der Begegnung mit P. Roman Bannwart im Kloster Einsiedeln und dem sich daraus ergebenden Unterricht im Choralgesang 2002 - 2006 wirkt sie als Leiterin von Choralgruppen und Kursen (St Gerold/ Klangwelt Toggenburg u.a.). Weiterhin pflegt sie Auftritte als Solistin in geistlichen und weltlichen Konzerten.

Ausbildung:
Lehrerinnenseminar in Brig. Gesangsausbildung in Bern, Zürich und Frankfurt (Opernschule). Weiterbildungen z.B. in «Lichtenberger Methode». Kurse in korsischer und georgischer Polyphonie. Vertiefung der Gregorianik.

Veröffentlichungen/Publikationen:
Einspielung auf CD:  «Toggenburger Passion» von Peter Roth. «Laudate Deum» Choral-Konzert-Aufnahme u.a.

Die nächsten Kurse

März 2019
29.–31.03.2019

Alleluia - lobsinget Gott

Gregorianischer Choral und Messegesänge neu erleben
2019/W12
September 2019
13.–15.09.2019

Alleluia - lobsinget Gott

Gregorianischer Choral und Messegesänge neu erleben
2019/W13