Thema Reisen

02. April 2019

Vom 6.-23. April reisen 21 Teilnehmende nach Bolivien und Paraguay, um das Weltkulturerbe der Reduktionen, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und soziale Projekte zu erkunden. Die Reiseleitung haben Toni Kurmann, Missionsprokurator und Präsident der Stiftung "Jesuiten weltweit", und Christian Roth, gebürtiger Bolivianer, Architekt und Sohn von Hans Roth, der in den 1970/80er Jahre die Kirchen der Reduktionen restaurierte.

Die beiden Reiseleiter und einzelne Teilnehmende berichten in loser Folge über ihre Impressionen.

Wir wünschen den Reisenden viele bleibende Eindrücke und den Lesenden gute Lektüre.

05. März 2019

Kleinasien spielte bei Entstehung und Ausbreitung des Christentums eine entscheidende Rolle: Im Oktober führt Christian Rutishauser SJ Interessierte zu frühchristlichen Spuren in Kappadokien, Konja, Ephesus und Istanbul. Ein Ausblick mit dem Provinzial der Schweizer Jesuiten.

31. Oktober 2018

Christian Roth hat zu den Reduktionen – den einstigen Jesuitensiedlungen in Südamerika – eine tiefe Beziehung: Der gebürtige Bolivianer ist der Sohn von Hans Roth aus Baar ZG, der in den 1970/80er Jahren in Bolivien und Paraguay die baulichen Zeugnisse der Reduktionen sicherte. Wie sein Vater ist Christian Roth zudem Architekt und kann die Hinterlassenschaft der Jesuiten, mittlerweile Unesco-Weltkulturerbe, fundiert ermessen.

Am 6. Dezember 2018 nun besteht Gelegenheit, Christian Roth zu treffen: An einem Gesprächsabend im aki Zürich berichtet er über die Jesuiten in Südamerika, deren Erbe bis heute grosse Strahlkraft besitzt und soziale Bindung schafft.